Freitag, 17. Mai 2013

Einmachgläser aufgehübscht

Kennt ihr sie noch?
Die guten alten Einmachgläser von Oma?
Meine Oma hatte den ganzen Dachboden davon voll
und ab und zu hole ich mir ein paar weg.
 Ich brauche sie die wenigste Zeit zum Einmachen.
 Meistens dienen sie mir als Windlichter, vor allem für den Garten.
 Nun habe ich mir mal drei vorgenommen und etwas aufgehübscht.
Heute zeige ich euch die erste Variante.


Hier habe ich einfach ein paar Designerpapier-Reste
mit verschiedenen Formen durch die BigShot genudelt
und mit Bändern und Knöpfen arangiert.
 Etwas Dekosand und ne Kerze rein
und schon habe ich ein schönes Geschenk
für eine liebe Freundin zum Beispiel.

kreative Grüße
Christiane


Kommentare:

  1. Zauberhaft! Ich liebe Weckgläser:). Bei mir stehen die überall...draussen, Küche...
    Schönes Wochenende :)
    Liebe Grüsse
    Jana

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Christiane,
    wirklich sehr hübsch!!! Schöne Resteverwertung ;)
    LG Tanja

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen lieben Kommentar
kreative Grüße
Christiane